Orte
Die Orte thematisieren durch ihr spezielles Umfeld einen jeweils eigenen Schwerpunkt von Würde und es
werden Menschen in unterschiedlichen Lebensbereichen und -situationen einbezogen. Durch diese verschiedenen Perspektiven wird die Vielschichtigkeit des Themas erfahren.
Die Stadtkirche St. Michael
Festveranstaltung zum Grundgesetzjubiläum | Gesprächsgruppen in verschiedenen Gemeinden | Predigtreihe | Ausstellung der Text-Foto-Arbeit
Neben der Festveranstaltung und der Ausstellung wird es begleitend eine Predigtreihe zur Würde geben. Ein sogenannter Segensroboter - BlessU2 - wird Bestandteil einer speziellen Auseinandersetzung sein, die aus christlicher Sicht die immer engere Beziehung zwischen Mensch und Maschine thematisiert.
Das Zentrum für seelische Gesundheit, Café 13
Gesprächs- und Arbeitsgruppen, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Das ZfsG hat Würde zu seinem Jahresthema gewählt. In Zusammenarbeit mit Mitarbeiter/-innen des Zentrums setzen Teilnehmer/-innen der Schreib- und Fotogruppe das Würde-Thema kreativ um und präsentieren die Ergebnisse im Café 13 der Öffentlichkeit.
Das Fan-Projekt Jena
Gesprächsgruppe, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Fan-Projektes werde ich in einer Gesprächsgruppe die Würde in der Fußballkultur diskutieren.
Das Hospiz Jena
Gespräche, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Anliegen der Hospizstiftung Jena ist es, Menschen ein würdevolles Sterben zu ermöglichen. Im neugebauten
Jenaer Hospiz wird im Raum der Stille die Text-Foto-Arbeit zu sehen sein.
Das Frauenhaus
Gespräche, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Das Frauenhaus ist ein Ort des Schutzes und der Geheimhaltung. Daher wird die öffentliche Präsentation an einem anderen Ort stattfinden, der noch nicht feststeht. Ebenso wird die fotografische Selbstdarstellung der Frauen auf den Tafeln nicht sichtbar sein. Sich im Verborgenen aufhalten zu müssen, ist ein besonderer Umstand der Würdelosigkeit.
Ein Ort im öffentlichen Raum
Gespräche, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
In Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter/-innen des Vereins Ein Dach für Alle werde ich auf die andere Seite einer würdelosen Lebenssituation hinweisen: dass Menschen sich durch Obdachlosigkeit oder drohende Obdachlosigkeit ohne den Schutz einer Privatsphäre permanent in der Öffentlichkeit aufhalten müssen. Darum ist der Ort dieser Präsentation der öffentliche Raum.
Das Seniorenwohnen Am Villengang
Gesprächsgruppen, Vortrag, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Im Seniorenwohnen Am Villengang steht das Thema einer würdevollen Pflege im Fokus, und auch Angehörige werden hier einbezogen. In einer einführenden Veranstaltung werde ich Thema und Projekt vorstellen und zu Gesprächsgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten einladen. Zum Abschluss werden die entstandenen Arbeiten im öffentlich zugänglichen Eingangsbereich und in der Caféteria ausgestellt.
Die Freie Gesamtschule UniverSaale Jena
Projektwoche zum Thema, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Die genaue Konzeption werde ich gemeinsam mit den Fachlehrer/-innen des Kunst-, Ethik- und Religionsunterrichts erarbeiten. Die Ergebnisse werden in einer öffentlichen Schulausstellung präsentiert.
Das Geburtshaus Jena
Gesprächsgruppe, Ausstellung Text-Foto-Arbeit
Im Geburtshaus soll über einen würdevollen Eintritt ins Leben reflektiert werden. Welche Gedanken bewegen die Mütter und Väter, wenn es um die Würde ihres neugeborenen Kindes geht? In welchem Spannungsfeld befinden sich die Hebammen bei ihrer Arbeit? So wie das Lebensende Bestandteil des Würde-Projektes ist, so möchte ich auch den Eintritt ins Leben in das Projekt integrieren.
Schillers Gartenhaus
Schillers themenbezogene Texte als Auslagen im Haus
In der Person des Dichters Schiller verbanden sich Poesie und Erkenntnis, Kunst und Philosophie. Im Gartenhaus können Besucher die Schriften Schillers, die im Kontext seiner ethisch-ästhetischen Bildungskonzeption entstanden sind - unter anderem den in Jena geschriebenen Essay »Über Anmut und Würde« - in Auszügen nachlesen.
Das Foyer des Alten Rathauses Jena
Am Ende der Einzelausstellungen (ab Oktober) werden einzelne Text-Foto-Tafeln ausgewählt, um sie gemeinsam an einem zentralen Ort in Jena, im Foyer des Alten Rathauses, zu präsentieren. Diese Gesamtschau soll die Vielschichtigkeit der Würde und ihre Prägung durch bestimmte Lebenskontexte verdeutlichen.